LP/CD-Reviews (4063)

Mit dem vierten Album «Raw Blood Singing» tritt das Duo INSECT ARK wieder ins Rampenlicht. Die amerikanischen Musiker/in Dana Schechter (Swans) und Tim Wyskida (Khanate, Blind Idiot God), die beide mittlerweile in Berlin wohnen, spielen einen eigenwilligen Mix aus verschiedenen Stilen des Extreme Metals.
Die 2005 gegründete Band TAKE OFFENSE aus Chula Vista, Kalifornien stösst zu neuen Ufern vor. All die Jahre des Feilens und des damit verbundenen Blutes und Schweisses, haben sie schliesslich zu «T.O.tality» gebracht, der neuen, insgesamt vierten LP, die über ihr neues Label MNRK erscheint.

AKTIV DÖDSHJELP – Send Dudes

Mittwoch, 17. Juli 2024
Es gibt Bands, die hauen ein Album heraus, bevor sie je eine Bühne gesehen haben, und dann gibts die Norweger von AKTIV DÖDSHJELP. Die Band existiert seit siebzehn Jahren..., und ja..., Ihr lest richtig..., SIEBZEHN, und jetzt veröffentlichen sie, nach all der Zeit, ihr Debüt-Album! Ja..., Ihr lest richtig..., DEBÜT!

DEZPERADOZ – Moonshiner

Dienstag, 16. Juli 2024
Die Heidelberger DEZPERADOZ legen mit «Evil Wayz» gleich ordentlich los - einem Western Metal Song, wie man ihn von den Deutschen kennt. Die Musik liegt laut eigenen Angaben zwischen Ennio Morricone, Metallica, Lynyrd Skynyrd, Western/Country Metal und Southern Rock angesiedelt und passt wie die Faust aufs Auge.

KATI RÁN – Sála

Dienstag, 16. Juli 2024
Nach fünf Jahren Wartezeit haben KATI RÁN und ihre Truppe endlich ihr erstes komplettes Album «Sála» veröffentlicht. Inspiriert von der nordischen Mythologie könnte das Ganze den Fans von Heiliung oder Wardruna gefallen, aber mit einer eigenen Note. Kati Rán verwebt hier die nordische Mythologie mit modernen Elementen.

VESTINDIEN – Verdande

Dienstag, 16. Juli 2024
Also, diese Norweger sind eine spezielle Angelegenheit. 2009 wurden VESTINDIEN gegründet, und damals spielte man noch Hardcore Punk. Später wurde der Black Metal entdeckt und dieser mit Punk vermischt.
Der Steigerungslauf der Sauerländer ORDEN OGAN hält weiter an. Empfand ich die ersten Alben als zu stark gehypt, und konnte ich das damals hoch gelobte musikalische und songwriterische Niveau nie nachvollziehen, bewegen sie sich für mich seit einigen Jahren endlich so, wie sie damals verkauft wurden.

THE LAST OF LUCY – Godform

Montag, 15. Juli 2024
«Godform» ist das dritte Album der kalifornischen Band THE LAST OF LUCY, die sich im modernen technischen und brutalen Death Metal bewegen.
Erst letzten Dezember waren sie, angesprochen sind die amerikanischen Funk Rock Legenden Living Colour, nach längerer Live-Abstinenz auch wieder mal bei uns zu Gast. Nun wartet deren Frontmann Corey Glover, zusammen mit Gitarrist Mike Orlando (Adrenaline Mob) und den weiteren Mitstreitern Booker King (b) und Taykwuan Jackson (d) mit einer neuen Band auf: SONIC UNIVERSE.
Gehofft hatten es ja letztlich viele Fans, aber dass nun nach sieben Jahren der Funkstille seit dem letzten Werk «BCCIV» tatsächlich wieder ein neues Album von BLACK COUNTRY COMMUNION und erst noch im originalen Line-up mit Glenn Hughes (v/b), Joe Bonamassa (g), Jason Bonham (d) sowie Derek Sherinian (keys) erschienen ist, trägt schon fast etwas Surreales an sich. Doch es ist tatsächlich da, wurde simpel «V» getauft und schürte gleich sehr hohe Erwartungen.
Nach dem Album «La Morsure Du Christ » von 2021 steht nun der Nachfolger «La France des Maudits» der französischen Band SETH bereit. Dieses Werk ist bereits die siebte Veröffentlichung in der Diskographie der Truppe aus Bordeaux.
Das dritte Album der Bochumer LEGIONS OF THE NIGHT hat mit Wundersänger Henning Basse (ehemals Firewind, Metalium) einen absoluten Spitzenkönner in den eigenen Reihen. Aber auch Gitarrist Jens Faber kann sich sehen und hören lassen. Zumindest lässt das Solo beim Opener «No Control» auf ein sehr hohes, spielerisches Können schliessen.
Die italienische Band FORGOTTEN TOMB bringt mit «Nightfloating» bereits ihr elftes Album auf den Markt und feiert gleichzeitig ihr 25-jähriges Bestehen.

MR. BIG – Ten

Freitag, 12. Juli 2024
Es ist das Tribut-Geschenk von Mr. Big an ihren ehemaligen Trommler Pat Torpey (R.I.P.), die mit ihren Welthits «To Be With You» und «Wild World» nicht nur den Hard Rocks Fans ein Begriff sind.
Eintauchen in ein musikalisches Phänomen, das seinesgleichen sucht: Das 30-jährige Jubiläum des ikonischen AMORPHIS Albums «Tales From The Thousand Lakes» wird mit einer Live-Aufnahme zelebriert, die in Sachen Brillanz und Intensität neue Massstäbe setzt.
Das kalifornische Prog Metal Trio THE GHOST NEXT DOOR haut uns hier dreizehn neue Songs um die Ohren. Die Musik ist eine Mischung aus den 80ern, 90ern, melancholischer, alternativer Musik, vermischt mit zum Teil aggressivem Drive von Bay Area Metal.

ERNSTFALL – Tagträumer

Donnerstag, 11. Juli 2024
Die Deutschrocker ERNSTFALL wollen es zum zweiten Mal wissen. Nach «Jungs bleiben Jungs» aus dem Frühjahr 2022 legen sie bereits wieder nach, und wie! Wobei man für dieses Album wirklich Deutschrock mögen muss. Leute, die ausschliesslich klassischen Hard Rock, Heavy Metal oder Härteres hören, können hier aufhören, weiter zu lesen.
Die Mission von PUSSY SISSTER ist klar: "Long live Sleaze Rock!". Die Jungs aus deutschen Landen wären gerne Mötley Crüe, Skid Row, oder Guns n' Roses (musikalisch gesehen), hauen aber eher Musik wie die Faster Pussycats, Tuff oder Pretty Boy Floyd heraus.
Hier kommt das fünfte Album der vier Jungs aus Austin, Texas. Neun wütende, mitreissende Tracks zeigen die schnellere und schwerere Seite von DUEL. Harte Stoner Metal Riffs prägen das neue Werk.
Mit ihrem mittlerweile vierten full-lenght Album fahren die dänischen Epic Doomster ALTAR OF OBLIVION ein Konzept-Album auf, das auf dem Tagebuch von Gitarrist Martin Meyer Sparvaths Urgrossvater mütterlicherseits, Jesper Wilhem Meyer, basiert, der während des Grossen Krieges (1914-1918) widerwillig für das Deutsche Reich kämpfte. Die musikalischen Paten sind dabei Candlemass, Solitude Aeturnus oder auch DoomSword.
Da ist er nun also, der Nachfolger zu Human Zoo's «My Own God», heisst acht lange Jahre hat es nun gedauert, manchmal etwas länger. Und um es gleich vorweg zu nehmen..., gut Ding will eben Weile haben.
Die Geschichte von VISIONS OF ATLANTIS ist nicht nur von freudigen Ereignissen geprägt. Im Gegenteil, denn unzählige Besetzungs-Wechsel und auch der Tod der ehemaligen Sängerin Nicole Bogner haben die Band nie zur Ruhe kommen lassen und es ist wohl Drummer Thomas Caser (dem einzig verbliebenen Gründungs-Mitglied) geschuldet, dass Visions Of Atlantis immer noch existieren.
Die aus Mexiko und Argentinien stammenden Herren von INTRANCED bieten erstklassigen, traditionellen Heavy Metal mit klarem Bezug zur NWOBHM, deren prominenteste Vertreter sicherlich auch zu den treibenden Einflüssen der Kalifornier gehört haben dürften.

HUNTER – Rock'n'Roll V.I.P.

Dienstag, 09. Juli 2024
«Sign Of The Hunter» war 1985 das erste Lebenszeichen der deutschen Hard Rock Truppe HUNTER. Vor vier Jahren erschien das vierte Album «The Return», und nun gehen die Jungs ihren Weg weiter, der irgendwo zwischen den neueren Scheiben von Krokus, AC/DC und Kickin Valentina liegt.
Uff, also beim Lesen der Genrebezeichnung seitens des Labels hielt sich meine Vorfreude arg in Grenzen. Experimenteller, progressiver und psychedelischer Black Metal ist nun wahrlich nicht meine Baustelle und ich habe mich bereits auf das Schlimmste vorbereitet. Doch als die ersten Töne des sechsten Albums der Griechen HAIL SPIRIT NOIR erklangen, waren meine Sorgen wie weggewischt.
Von der einstigen Schüler-Band hin zu Stadion-Rockern! Was sich alle Teenager-Mucker wünschen, die zuerst mit dem Tennisschläger als Ersatz-Gitarre vor dem Spiegel posieren oder die Haarbürste als Mikrofon nehmen, das haben Kissin' Dynamite mittlerweile umgesetzt.
Die US-amerikanische Band 200 STAB WOUNDS ist zurück mit ihrem zweiten Album. Es stellt sich die Frage, ob die 200 Stichwunden in ihrem Namen Synonyme für knackige, durchdringende, Oldschool Death Metal Riffs sind, denn dieses Werk bewegt sich definitiv in dieser Grössen-Ordnung, sprich man(n) muss sich auf eine geballte Ladung Death Metal gefasst machen.

KRYPTOS – Decimator

Samstag, 06. Juli 2024
Indien mausert sich so ein bisschen zum Geheim-Tipp für gute Bands. Wie auch die Jungs von KRYPTOS, die mit dem achten (!) Album ins Rennen gehen und Freude der Klänge von Metal Church, Vicious Rumors und Iron Maiden begeistern werden.

COMMANDER – Angstridden

Samstag, 06. Juli 2024
Fans der deutschen Death Metal Band COMMANDER brauchen Geduld. Das nunmehr vierte Album brauchte sechs Jahre Reifungszeit, und davor mussten die Anhänger sogar zehn Jahre warten. Für diese lange Warterei wird man aber fürstlich entlöhnt, denn «Angstridden» ist ein verdammtes Brett.

THE WARNING – Keep Me Fed

Samstag, 06. Juli 2024
THE WARNING nennt sich eine mexikanische Rock-Band aus Monterrey (Mexico), die aus den drei Schwestern Daniela "Dany" Villarreal Vélez, Paulina "Pau" Villarreal Vélez und Alejandra "Ale" Villarreal Vélez besteht.

AXXIS – Coming Home

Freitag, 05. Juli 2024
Wer sich mit einem solchen Kracher von der Bühne verabschiedet, der darf sich sehen lassen. Ja, ihr habt richtig gelesen, «Coming Home» soll das letzte Album der Deutschen sein.
Wenn man der Pandemie ein positives Ergebnis attestieren müsste, dann dies, dass die Mitglieder von Amorphis viel Zeit für andere Projekte hatten.

MYSTERY – Mind Pollution

Freitag, 05. Juli 2024
Wie man es von Australien kennt (AC/DC, The Angels, Rose Tattoo) rocken die Jungs um Sänger Rocky Ravic durch die Gärten der rockenden Fangemeinde. Allerdings mit etwas mehr Melodie und einer Spur Sleaze Rock. Ein blöder Vergleich meint Ihr womöglich? Mitnichten!
Nach Europa gelangen nur selten Alben von Bands aus den USA, die dem Symphonic Metal frönen. Ach ja, da wären noch Kamelot, die aber seit 1998 über einen Sänger aus Europa verfügen (Roy Khan bis 2011 und seither Tommy Karevik). SEVEN SPIRES stellen für mich deshalb eine absolute Ausnahme dar.

BOTANIST – Paleobotany

Donnerstag, 04. Juli 2024
BOTANIST sind eine US-amerikanische Extreme Metal Band aus San Francisco und wurden 2009 vom amerikanischen Musiker Otrebor gegründet.

RED ROT – Borders Of Mania

Donnerstag, 04. Juli 2024
Dissonanter Death Metal ist immer so eine Sache. Einerseits eignet dieser sich hervorragend um eine aussichtslose, verzweifelte Stimmung aufrechtzuerhalten. Andererseits kann es recht monoton werden. Einige werden sagen, dass dies die Berufung dieses Genres ist und nur so die besagte Atmosphäre bewahrt werden kann. Trotzdem braucht es ein gewisses Feuer, so dass es hörenswert wird.
Seit 2012 treiben die Chilenen LUCIFER'S HAMMER ihr Unwesen mit einer Mischung aus Siebziger-Sound und Heavy Metal. Für Doom sind die Herren zu flott unterwegs und für Metal zu Stoner-mässig. So liegen die Jungs irgendwie zwischen den Stühlen, können aber von sich behaupten, eine eigene Nische erarbeitet zu haben.
Die Italiener aus Imola toben sich laut eigenen Aussagen musikalisch in der Region Alice In Chains, Black Sabbath und Black Stone Cherry aus. Dazu trägt sicher auch die etwas raue Stimme von Shouter Igor Piattesi bei, der hier für VICOLO INFERNO mit tollen Gesangs-Linien glänzt.

BRUME – Marten

Mittwoch, 03. Juli 2024
Ach du meine Hölle! Ok, also einfach ist diese Chose definitiv nicht. BRUME gehören zu den Kapellen, die sich irgendwie an bestimmten Genres orientieren (eben Doom Rock, etwas Ambient, eventuell sogar Avantgarde), dann aber etwas so Eigenes daraus basteln, dass man nur noch mit Fragezeichen zurück bleibt.
Wenn man mich fragt, welche polnische Band ich favorisiere, würde meine Wahl trotz starker Konkurrenz in Form von Behemoth und Vader auf CRYSTAL VIPER fallen. Marta Gabriel und ihre drei Mistreiter liefern seit ihrer Gründung 2003 immer wieder starken, klassischen Metal und haben in ihrer Diskographie noch keinen Stinker abgeliefert. Ob auch das neunte Studio-Album den Vorschuss-Lorbeeren gerecht wird?

LUCIFUGE – Hexensabbat

Dienstag, 02. Juli 2024
Fleissig diese Burschen! Mit Ausnahme von 2022 hauen Lucifuge seit 2018 jedes Jahr ein Album heraus. «Hexensabbat» ist der sechste Streich und erscheint wie die Vorgänger beim Kultlabel Dying Victims. Wer bisher nichts von der Band gehört hat, darf sich auf eine gehörige Black-Thrash Scheibe im Stil von Midnight, alten Sodom oder Hellripper freuen.

PIRATE QUEEN – Ghosts

Dienstag, 02. Juli 2024
Beim Klabautermann! Fünf Piratinnen begeben sich auf Beutezug und wollen Eure Taler klauen, erleiden aber auf hoher See Schiffbruch. Das Debüt-Album von PIRATE QUEEN ist nämlich eine richtige Mogelpackung. Die Band sei aus dem Bermuda Dreieck und 1523 gegründet worden und nun nach 500 Jahren zurück gekehrt, so das Label. Ehm, ja ist klar.
FOREVER FALLING sind eine italienisch-amerikanische Funeral Doom Band, die auf ihrem Album «The Determinism Of Essence In Matter» eine Kombination aus klassischem Doom und Todesblei präsentiert.

SABIRE – Jätt

Montag, 01. Juli 2024
Klassisch geprägter Heavy Metal, der Fans von Satan, Blitzkrieg, Saxon und Girlschool die Freudentränen ins Gesicht schiessen lassen könnte, liefern SABIRE ab. Treibende Rhythmen und eine sehr feine wie mitreissende Gitarren-Arbeit verwöhnen den Metal-Gourmet.
JINJER gehören zweifelsohne zu den aufregendsten Bands im Modern Metal. Durch unerbittliche harte Arbeit, herausragendes Talent und pausenloses Touren gilt das Quartett aus der Ukraine zu Recht als einer der besten Live-Acts überhaupt.
Nach dem Sturm «The Upcoming Terror» lag ein grosser Druck auf den Jungs von ASSASSIN. Das Bandkarussell drehte sich, und so gelangte der von Sodom her bekannte Michael Hofmann in die Band.
Die dänischen Schwergewichte ILLDISPOSED gehören zu den Veteranen, wenn es um Death Metal aus dem Norden geht. Die 1991 gegründete Band aus Aarhus hat bereits zahlreiche Alben veröffentlicht, doch es dauerte nun eine ganze Weile, bis die Truppe um Bo Summer einen neuen Longplayer ankündigte.

SUNBOMB – Light Up The Sky

Samstag, 29. Juni 2024
Drei Jahre nach der ersten Scheibe «Evil And Divine» unter dem Banner von SUNBOMB folgt nun der zweite Streich von Gitarrist Tracii Guns (L.A. Guns) und Sänger Michael Sweet (Stryper). Unterstützt werden die beiden wieder von Adam Hamilton (Drums, L.A. Guns) und Mitch Davies (Bass).
Die ungarische Extreme Metal Szene wird als Ganzes oft übersehen, was ziemlich sträflich ist. Es existieren da nämlich brillante Gruppen wie SEAR BLISS, die zwar in ihrem Heimatland bekannt sind, aber im Vergleich zu ihren griechischen und skandinavischen Kollegen völlig untergehen.

NEAERA – All Is Dust

Samstag, 29. Juni 2024
NEAERA waren bei ihrem Debüt 2005 wie ein krachendes Überraschungs-Ei, das in aller Munde war. Durch ihre Auflösung 2015 hat die Popularität offensichtlich nachgelassen, aber die Rückkehr der Band bestätigt ihre Stärke.

ANVIL – One And Only

Freitag, 28. Juni 2024
Stolz präsentiert sich der Amboss auf dem Cover des neuen Albums von ANVIL. Es ist das zwanzigste Studio-Werk (!) einer Band, die immer abgeliefert haben, stetig ihren Weg vor Augen hatten und diesem konsequent gefolgt sind. Nicht einmal die Dokumentation über die Band konnte das Ansehen und die Fangemeinde langfristig grösser machen, so dass die Kanadier noch heute ein eher bescheidenes Leben mit ihrer Musik führen.
Um als All-Star Projekt zu gelten, sind die beteiligten Musiker unter dem Strich eine Nummer zu klein. Nichts desto trotz sind die Jungs keine Unbekannten und präsentieren auf diesem selbstbetitelten Debüt eine homogene und kompakte Melodic Rock Geschichte und der Flagge von ATLANTIS DRIVE.
Die aus Schweden stammende Folk/Progressive Rock-Band KAIPA kündigt ihr neues Album «Sommargryningsljus» an. 49 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums legt die Band mit «Sommargryningsljus» (was für ein Titel!) den mittlerweile fünfzehnten Longplayer ihrer musikalischen Reise vor.
«Memoria Viva» ist bereits das dritte Album der WHITE STONES, der Band, die von Opeth Bassist Martín Mendéz ins Leben gerufen wurde. Wie schon auf den zwei Vorgänger-Alben bietet «Memoria Viva» Metal abseits der ausgetretenen Todespfade.

SARKE – Endo Fight

Donnerstag, 27. Juni 2024
Thomas Berglie (alias SARKE) hat sich erneut mit Nocturna Culto von Darkthrone zusammen getan, um den achten Longplayer des Projektes aus dem Boden zu stampfen. Die Einflüsse sind auch auf «Endo Fight» wieder vielfältig ausgefallen.

VITSKÄR SÜDEN – Vessel

Donnerstag, 27. Juni 2024
Man kann die Kalifornier VITSKÄR SÜDEN auch mit ihrem dritten Album in keine Schublade stecken. Geht der Opener «Vengeance Speaks» eher in die New Wave/Rock-Ecke, weist das folgende «R'lyeh» dann Elektro-Einflüsse auf, geht aber ziemlich monoton zur Sache, was auch nach New Wave klingt.

ZOMBEAST – Heart Of Darkness

Donnerstag, 27. Juni 2024
Egal, welches Stück ich mir von ZOMBEAST anhöre, ständig kommen mir The Other in den Sinn - leider ist dieser Vergleich, um es gleich vorneweg zu nehmen, eher hinderlich als schmeichelhaft.

ARMAGH – Exclamation Point

Donnerstag, 27. Juni 2024
Ob die Warschauer wirklich ein Ausrufezeichen gesetzt haben? 2012 wurde die Band gegründet und stilistisch dem kauzigen Heavy Metal mit dezenten Thrash und sogar Black Metal Einflüssen zuzuordnen. Nach einigen Wechseln im Line-up ist Gitarrist und Sänger Galin Soulreaper dabei noch das einzig verbliebene Gründungs-Mitglied von ARMAGH.

NIGHTMARE – Encrypted

Mittwoch, 26. Juni 2024
Wer sich die Mühe macht und über unsere alte Homepage die Review des Vorgänger-Albums «Aeternam» über den Link vom Oktober 2020 bei den "Musik-Reviews" sucht, erhält erstens eine ausführliche Schilderung der langen Bandgeschichte dieser bereits 1979 gegründeten Truppe und findet zweitens eine glatte "10 von 10 Punkten" Review, die vor allem auf einem Namen fusst, nämlich dem von Frontfrau Marianne "Madie" Dien.
Seit 1999 ziehen die Melodic Death Metaller von IRA TENAX nun schon ihre Kreise in der deutschen Metal Szene und machten erstmals mit ihrem Debüt «Days Of Wrath» von sich reden.

UNIVERSE III – Universe III

Mittwoch, 26. Juni 2024
Schweden Rock, der sich stark an Journey orientiert, das bieten UNIVERSE III. Dabei geht dieses genretypische, skandinavische Flair aber leider verloren, welches Europe, Treat, Talisman oder 220 Volt so aussergewöhnlich gemacht hat.
Italien und Japan gehen ein musikalische "Liebe" ein und nennen sich VIOLENT ETERNAL. Die Protagonisten sind Ivan Giannini (Gesang) sowie Jien Takahashi (Gitarre). Die Musik wird mit viel Speed vorgetragen, den man immer wieder in symphonische Kissen legt.
Es gibt viele grossartige Extreme Metal Bands aus Schweden, aber nur eine aus Kalix. Dieser abgelegene schöne Ort nahe der finnischen Grenze, ist die Heimat von Jacob Björnfot, dem kreativen Mastermind hinter KVAEN (benannt nach dem Volk, das die Gegend zur Zeit der Wikinger bevölkerte).

HARPAZO – The Crucible

Dienstag, 25. Juni 2024
«The Crucible» nennt sich das Debüt-Album des Projekts HARPAZO, das aus dem Gitarristen und Keyboard-Spieler Marc Centanni sowie dem Multi-Instrumentalisten Gary Wehrkamp von Shadow Gallery besteht. Wehrkamp trägt hier auch Gesang, Gitarre, Keyboards und Bass bei.
Seite 1 von 64

Seite durchsuchen

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account